Wie gehen Leitstellen mit der Corona-Pandemie um?

Viele Arbeitsabläufe in den BOS-Leitstellen haben sich mit Ausbruch der Corona-Pandemie grundlegend geändert. Spätestens seit Mitte März gelten in den Sicherheitseinrichtungen besondere Regeln, verschärfte Hygienemaßnahmen und eine veränderte Notrufabfrage. Fast jede Leitstelle hat einen eigenen Umgang mit den Auswirkungen der Pandemie entwickelt. In zwei Online-Konferenzen fragt die Redaktion der BOS-LEITSTELLE AKTUELL nach den Erfahrungen, die Mitarbeiter in Niederösterreich, Dänemark und Portugal mit ihren jeweiligen Konzepten gemacht haben. Anschließend gibt ein Experte Auskunft darüber, wie man damit umgehen soll, wenn alle getroffenen Maßnahmen ins Leere zu laufen scheinen und das groß erwartete Ereignis nicht oder kaum spürbar eintritt.Als kleinen Ersatz für das in diesem Jahr ausgefallene 8. Symposium Leitstelle aktuell stellen folgende Referenten in einer jeweils 20-minütigen Präsentation die Situation bei sich vor Ort sowie die Auswirkungen vor:

Aufzeichnungen vorheriger Seminare

Dienstag, 15. September 2020, ab 19 Uhr:

Dienstag, 11. August 2020, ab 19 Uhr:

  • Thomas Christensen (Norwegen): Wie ist die Lage in Norwegens Corona-Hotspot Oslo? (Vortragssprache Englisch)
  • Christopher Schuh (Luxemburg): Klein, aber oho: Wie hat das Virus das Land verändert?
  • Aufzeichnung: https://www.youtube.com/watch?v=o8SMBEIGkQE

Dienstag, 7. Juli, ab 19.00 Uhr:

  • Vitor Almeida (Portugal): Wie ein Land einheitlich mit der Pandemie umgeht.
  • Michael Steil (Deutschland): Wie gehe ich mit dem „Nichts“ um?
  • Aufzeichnung: https://youtu.be/r2y9UL1EL-8

Dienstag, 30. Juni, ab 19.00 Uhr:

  • Christof Chwojka (Niederösterreich): Wenn die Leitstelle die Pandemie aus dem Home Office bearbeitet
  • Stig Nikolaj Blomberg (Dänemark): Viele Inseln, viele Lösungen? (Vortragssprache Englisch)
  • Aufzeichnung: https://www.youtube.com/IsIWpteNdC4


Im Anschluss daran stellen sie sich den Fragen des Moderators und BOS-LEITSTELLE AKTUELL-Redaktionsmitglieds Hendrik Sudowe. Und daran können Sie sich aktiv beteiligen. Sie können während der Online-Konferenzen selber Fragen und Stellungnahmen abgeben, auf die die Referenten dann eingehen.