Jochen Jansen praktiziert seit über 20 Jahren Notfallmedizin. Viele Jahre davon als Anästhesist auch in Deutschland, in der grenzüberschreitenden Luftrettung im Dreiländereck zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Nachdem er 2005 an die Universitätsklinik im niederländischen Maastricht wechselte, wurde er, zusätzlich zu seiner klinischen Tätigkeit, 2008 zum ärztlichen Leiter für den Rettungsdienst der Region Süd-Limburg ernannt.
Seither engagiert er sich in verschiedenen Funktionen und Gremien als ’’Grenzgänger’’ zwischen den Ländern und ihrer jeweiligen Systeme, um einen Beitrag zur Koordinierung und ständigen Verbesserung der notfallmedizinischen Versorgung in der Euregio Maas-Rhein zu leisten. In seinen Tätigkeitsbereich fällt dabei auch die Rettungsdienststeuerung durch die Rettungsdienstleitstelle Maastricht. Informationen und Kommunikation als Schlüsselelement für die Prozess- und Ressourcensteuerung eines nahezu rein paramedizinisch organisierten Rettungsdienstes und medizinischen Katastrophenschutzes. Die Leitstelle und ihre Mitarbeiter sind dabei selbst eine elementare Ressource in einem äußerst komplexen, zeitkritischen und sehr dynamischen Umfeld. Es ist eine ständige Herausforderung, aus Daten relevante Informationen zu gewinnen und dadurch eine solide Basis für bessere Entscheidungen zum Wohle aller Beteiligten erlangen zu können.